Ernstes Design – Spannender Stahlschmuck

Philosophie

Von Beginn an spielte die Leidenschaft zu Edelstahl bei ERNSTES DESIGN eine große Rolle. Früher noch belächelt, entwickelte sich Edelstahl zu einem der beliebtesten Materialien in der Schmuckbranche, was nicht zuletzt auch auf das Konto von ERNSTES DESIGN geht! Edelstahl steht für Intelligenz und Erfindungsgabe, verbindet gute, technische Eigenschaften mit modernem, zeitlosem Design und ist zudem auch für Allergiker extrem hautverträglich.

Nicht umsonst hat sich ERNSTES DESIGN der besonderen Materialästhetik von Edelstahl verschrieben!

Das Ziel der Firma ist es qualitativ hochwertige Schmuckkreationen, zu erschwinglichen Preisen, in größtmöglicher Eigenfertigung zu produzieren. In der Schmuckmanufaktur in Nordhorn verbinden dreißig qualifizierte Mitarbeiter moderne Fertigungstechniken mit traditioneller Handwerkskunst.

ERNSTES DESIGN – Qualität made in Germany!

Der Schlüsselbegriff heißt Flexibilität!
Sehr am Service orientiert, gehen wir auf Kundenwünsche ein und bearbeiten Reparaturen äußerst schnell.

Service und Verkauf stehen bei uns an erster Stelle!

Dass unser Name inzwischen zu einer Marke geworden ist, haben wir ausschließlich unseren guten Produkten zu guten Preisen und unseren Kunden zu verdanken. Ein gutes Produkt überzeugt nicht durch gutes Marketing, sondern einzig und dauerhaft durch gute Leistungen!

Auffallen ohne auffällig zu sein!

ERNSTES DESIGN- Kreationen kleiden so unaufdringlich, dass ihnen nicht nur die Frauen verfallen, sondern selbst „Mann“ sich traut. Apropos trauen. Natürlich gibt es auch eine große Auswahl stählerner Partnerschaftsringe.

Edelstahl – ein Material für die Ewigkeit!

Historie

  • 1993 Firmengründung durch Andreas Ernst in Bielefeld. In einer Dachgeschosswohnung begann er zunächst alleine mit der Entwicklung und Produktion der ersten Schmuckstücke.
  • 1994 1. Messe im Februar auf der „Ambiente“ in Frankfurt am Main. Der Versand befand sich von nun an in der Hand von Marianne Stenneken, in der Veilchenstraße 29 in Fürstenau.
  • 1995 Wurde schon mit vier Mitarbeitern in angemieteten Räumen produziert.
  • 1997 Eröffnung des ersten Schmuckgeschäftes in Bielefeld.
  • 1998 Umzug des Versandes in die St.-Georg-Straße 35 in Fürstenau.
  • 2000 Die Erweiterung der Produktion machte einen Umzug nach Nordhorn in die Prollstraße 1 nötig.
  • 2001 Mit der Errichtung einer eigenen Produktionsstätte wurde die Grundlage für neue Maßstäbe gesetzt.
  • 2002 Umzug in die neuen Räumlichkeiten an der Max-Born-Straße 12 im Gewerbegebiet „Nordhorn Süd“.
  • 2007 Zählt ERNSTES DESIGN 30 qualifizierte Mitarbeiter in der Produktion in Nordhorn und 11 Mitarbeiter der Versandabteilung in Fürstenau.
  • 2010 Markteinführung der „EDvita“ Sammelringe.
  • 2011 Als Ergänzung zu „EDvita“ kam das Magnetwechselsystem „EDvaria“ auf den Markt. ERNSTES DESIGN beschäftigt 45 qualifizierte Mitarbeiter in der Produktion in Nordhorn.
  • 2012 Markteinführung der ersten ERNSTES DESIGN- Uhrenkollektion „Die andere Zeit“.
  • 2013 20jähriges Firmenjubiläum mit Aktionen, Angeboten und einem limitierten Jubiläums-Magnetverschluss
  • 2016 Fertigstellung und Inbetriebnahme der neuen Produktionshalle am Firmensitz in Nordhorn; Umzug des Versandes in die neuen Räumlichkeiten in Nordhorn. ERNSTES DESIGN beschäftigt nun 50 Mitarbeiter